Gedächtnispreiseisschießen war ein toller Erfolg

Das Gedächtnispreiseisschiessen des ESV Erpfendorf im Gedenken an Sepp Bromberger und Georg Lechner senior war ein trauriger Anlass, aber ein toller Auftakt in die Saison. Besonders schön war dann auch, dass Fabian Bromberger als Sohn des viel zu früh verstorbenen Sepp eine der begehrten vier Siegerfahnen für sich und seine Gruppe erobern konnte.

Die vier Fahnen wurden von den Verwandten gesponsert und von der Frau den Bürgermeisters überreicht. Dass in den gereihten 8 Plätzen gleich 3 Erpfendorfer Gruppen zu finden sind, ist ein besonderes Erfolgserlebnis. Immerhin laufen diese Spiele immer im KO-Duell, das heißt, sobald man verliert ist man aus dem Bewerb. Somit hat man zu Beginn mit maximal 3 Losen die Möglichkeit aufzusteigen in die nächsten Runden. Dies macht das Lospreiseisschiessen zu so einem spannenden Bewerb.

Hier die Ergebnisse

1. Oberndorf II - Stöckl Leonhard, Wibmer Clemens, Herma Heinz, Thaler Sepp

2. Erpfendorf I - Resinger Hermann, Oberleitner Toni, Nothegger Michael, Inwinkl Toni

3. Oberndorf I - Singer Alex, Singer Franz, Hörl Martin, Vollstuben Rudi

4. Erpfendorf III - Bromberger Fabian, Hechenbichler Markus, Resinger Johann, Loidl Wolfgang

5. Rummlerhof - Kogler Markus, Steger Christian, Wörgötter Stefan, Lackner Michael

6. Erpfendorf I - Resinger Hermann, Oberleitner Toni, Nothegger Michael, Inwinkl Toni

7. Brixen I - Auberger Hubert, Kofler Andi, Fuchs Josef, Exenberger Karli

8. Brixen II - Strasser Rupert, Dummer Charly, Zwins Kurt, Exenberger Hansjörg

Stock Heil!